DIY: Eine wasserdichte Hundedecke

Jetzt beginnt wieder die nasskalte Jahreszeit und für die Hunde wird jede Bleib-Übung auf dem kalten Boden unangenehm. Gerade beim Hundetraining oder -sport müssen die Hunde auch mal längere Zeit warten, bis sie dran sind.

Für solche Phasen haben wir eine wunderbar kuschelige Decke. Einen alten Rag-Quilt, den ich ursprünglich einmal für mich selber genäht hatte, der aber nach nur fünf Minuten von Amy überglücklich beschlagnahmt wurde, da man so schön an den Fransen kauen kann.

Das gute Stück besteht aus "homespun cotton", also Baumwolle und einem Volumenvlies aus Bambusfasern. Mit anderen Worten: Die Decke saugt Wasser auf wie ein Schwamm.

Wir haben September und auch wenn es noch einige goldene Tage gibt, ist der Rasen schon oft nass. Es wurde also Zeit, eine ordentliche Hundedecke für den Winter zu nähen.

Nach einigem Überlegen habe ich mich entschieden, eine wasserdichte Unterlage und ein dickes Fleece für die Decke zu nehmen. So bleibt die Decke von unten trocken und warm. Und falls sie doch einmal nass werden sollte (es könnte ja auch mal regnen), trocknet sie nach oben schnell wieder ab.

Materialien:

1) Zeltboden, Nylon, PU-beschichtet, 10.000mm, 90g/qm (Bezugsquelle)

Kam beim Versand leider sehr geknickt und gequetscht an, was für beschichtete Stoffe ein Alptraum ist. (Tipp: nächstes Mal Rollenversand wählen)

2) 300er Fleece, karminrot meliert (Bezugsquelle)

Der ist wirklich wunderbar dick und flauschig und kuschelig.

3) schwarzes Schrägband für die Kanten

Hatte ich noch daheim, gibt's aber in jedem Stoffmarkt.

Die erste Herausforderung: Welche Seite gehört beim Zeltboden denn nun nach innen und welche nach außen? Eine kurze Internetrecherche klärt darüber auf, dass die beschichtete Seite nach innen gehört, damit die Beschichtung etwas geschützter ist.

Die nächste Herausforderung: Die beiden Stoffe gerade aufeinander ausrichten und glattstreichen, ohne dass sie sich gegeneinander verziehen.

Es hilft dabei wirklich nicht, wenn der neugierige Junghund die Decke unbedingt schonmal ausprobieren möchte.

Also: Die Hunde mit Kaustangen beschäftigen und in die Box verbannen!

Und dann die Stoffe mit Quiltnadeln feststecken.

Das sah schonmal ganz ordentlich aus, also ab auf die Nähmaschine damit. Mein Plan war, die Stoffe erstmal knappkantig aneinander zu nähen, um die Seiten dann später entspannt begradigen zu können und in einem dritten Schritt die Nähte mit Schrägband zu versäumen.

Allerdings zeigt sich nach sehr kurzer Zeit, dass es gar nicht so einfach ist, einen sehr elastischen und einen sehr unelastischen, flutschigen Stoff zu nähen. Da helfen auch Stecknadeln nichts und auch mein sonst sehr zuverlässiger Obertransport konnte keine Wunder wirken.

Im Endeffekt war nach nur einem Meter Naht alles so verzogen und krumpelig, dass ich die Naht frustriert komplett wieder auftrennen musste.

Also mein Allheil-Werkzeug aus der Quiltbox geholt: Sprühkleber!

Der löst sich schnell wieder auf und ist nicht permanent, hält aber erstmal die Schichten aufeinander (beim Quilten eine riesige Hilfe!).

Also alles von vorne. Diesmal die Stoffe aufeinander geklebt anstatt mit Nadeln gesteckt.

Der Vorteil ist: jetzt kann man direkt die Seiten begradigen und braucht nicht erst eine Hilfsnaht. Denn die Stoffe pappen wunderbar aneinander.

Also alles zurechtgeschnitten und dann ohne weiteren Zwischenschritt mit dem Schrägband zusammennähen.

Einmal rum, dann die andere Seite

Dabei fällt mir auf, dass das Schrägband viel zu schmal ist, um auch die Webkanten des Zeltbodens zu verdecken. Ist mir aber jetzt egal, das ist eh die untere Seite. Beim nächsten Mal achte ich drauf.

Und dann ist die Decke auch schon fertig.

In nur 3 Stunden (inklusive Nähen und Auftrennen) war die Decke fertig.

Amy ist mittlerweile eingeschlafen und Dandelion trappst glücklich auf die Decke. Jetzt darf er endlich.

Soviel Aufregung macht auch ganz schön müde.

Der erste Outdoor-Praxistest wird dann morgen stattfinden müssen.

#DIY #Nähen #Anleitung

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

FOLLOW US:

  • Facebook B&W

© 2016 Collies of Tuckborough